Lycée rive gauche buxtehude 2011

25 mars 2011

Montag, den 21.03.11

Am Morgen haben wir am Unterricht teilgenommen.
Wir hatten zu Beginn 2 Stunden Sportunterricht, indem wir Floorhockey spielten.
Danach hatten wir 2 Strunden Mathe mit einem recht witzigen Lehrer, welcher sich bemühte Französisch zu sprechen.
In der 5. und 6. Stunde hatten wir abermals Sportunterricht, dieses Mal jedoch speziell für die Franzosen und Deutschen welche am Austauschprogramm teilnahmen. Wir spielten, wie auch in den ersten beiden Stunden, Floorball - ein Turnier.
Zu guter Letzt, hatten wir noch zwei eher langweilige Stunden Erdkunde, welche von einem Praktikanten erteilt wurden.
Nach 8 langen Stunden in der Schule begaben wir uns mit 3 weiteren Austauschteilnehmern und ihrem Korrespondenten zu einem Deutschen nach Hause wo wir dann den Rest des Tages mit unterhalten, Gitarre spielen, Pizza essen und Musik hören verbrachten.
Müde, fielen ich und mein Austauschpartner dann gegen Abend ins Bett.

Vincent G.

Posté par schanen à 19:31 - Commentaires [0] - Permalien [#]


Mittwoch; den 23.03.11

Heute ist der Kunst Projetarbeit Tag mit die Deutschen und die Franzozen.
Von die erste bis die vierte Stunde wir haben die Themen
gewähten
:
(Bauemhäuser,Traditionnelle Kleidung,das Wetter, die Nordsee oder Apfel Plantage).
Wir haben die Plakat eschaffen.
Wir haben ein klein Referat in franzosich für die Deutsche und in deutschen für die Franzozen.
Von die fünfte bis die sechste Stunde wir haben andere Gruppe gevorstellen.
Wir ginng mit sein Korespondent bis Vortellung um 18 Uhr.
Jeder Gruppe tat sein Vorsewllung vor kaltes Bffett.

Faustine D.

Posté par schanen à 19:30 - Commentaires [0] - Permalien [#]

24 mars 2011

Sonntag, den 20.03.11

Morgens haben wir im Hotel gefrühstückt. Unser Zug fuhr erst um 13 Uhr. Deswegen hatten wir noch genug Zeit, um verschiedene Sehenswürdigkeiten von Berlin anzuschauen. Das Wetter war sehr gut. Die Sonne hat geschien, aber es war sehr kalt. Zuerst haben wir in Berlin die Eastside Gallery besichtigt.Die Gallery ist 1300m lang und zeigt Stücke der Berliner Mauer.Viele verschiedene Künstler haben sich auf diesem Abschnitt verewigt.Danach haben wir den Fernsehturm von Berlin gesehen.Er ist 368m hoch. Er wurde von 1965 bis 1969 gebaut. Anschließend sind wir zum Hauptbahnhof gefahren und haben noch etwas gegessen, bevor wir wieder nach Buxtehude gefahren sind.Die Fahrt dauerte ungefähr 5 Stunden und wir mussten öfters umsteigen. Wir sind um ungefähr 19 Uhr wieder zu Hause gewesen. Das Wochenende war sehr schön.

Ce matin, nous avons déjeuner à l'hotel. Notre train devait partir à 13h. Nous avions encore assez de temps pour visiter un peu Berlin.Il faisait très beau. il y avait un grand soleil mais il faisait froid.Tout d'abord, nous avons visité la "Eastside Gallery". La galerie mesure 1300m et expose des pièces du mur de Berlin.De multiples artistes se sont exprimés sur ce thème. Ensuite, nous avons vu la tour de télévision de Berlin. Elle est haute de 368m et a été construite entre 1965 et 1969. Après, nous sommes allés a la gare et avons mangé quelque chose, avant de retourner à Buxtehude. Le voyage à duré 5 heures, et nous avons du faire des changements de trains.Nous sommes arrivés à environ 19h à la maison. Ce Week end était vraiment très bien.


Remi M.

 

Posté par schanen à 19:08 - Commentaires [1] - Permalien [#]

22 mars 2011

Dienstag, den 22.03.11

Heute sind wir nach Hamburg gefahren. Zuerst haben wir eine Stadtführung mit Denise gemacht. Wir haben die Michel Kirche und die "Hafen City" besucht. Dann um 12.30 hatten wir Freizeit. Wir waren einkaufen und essen. Um 15.00 haben wir die Kunsthalle besucht.Zuerst waren wir im Raum für mittelalterliche Kunst und dann im Raum für moderne Kunst. Es war interessant. Aber wenn man Kunst nicht mag, war der Besuch langweilig. Danach sind einige in Hamburg geblieben und andere sind nach Hause gegangen.

Aujourd'hui, nous sommes allés à Hambourg. Tout d'abord, nous avons visité la ville avec Denise : nous nous sommes rendus à l'église St-Michel, et au "Hafen City". Ensuite, à 12.30 nous avions un temps libre. Nous avons fait un peu de shopping et nous avons manger. A partir de 15.00, nous avons visité la Kunsthalle. Premièremment, la partie sur le Moyen-Age, puis les salles de l'époque baroque et de la renaissance. Enfin, l'étage était consacré à l'art moderne. C'était très intéressant. En revanche, pour ceux qui n'apprécient pas l'art, cela pouvait etre ennuyeux. Après ca, certains sont restés à Hambourg, tandis que les autres sont rentrés chez eux.

Agatha C.

Posté par schanen à 21:41 - Commentaires [0] - Permalien [#]

Donnerstag, den 17.03.11

Um 12Uhr trafen wir uns am Flughafen und als alle da waren, haben wir schnell gepicknickt, um dann das Gepäck abzugeben. Der Flieger startete um 13.40 Uhr, daher mussten wir schon um 13Uhr13 einchecken. Kleine Abenteuer begleiteten unseren Ausflug ( Manon wurde durchsucht, Olga und Fanny leisteten sich eine Bonbonschlacht...) Als wir erst einmal im Flugzeug waren, ging es auch schon direkt nach Amsterdam. Anderthalbstunden wurden mit eifrigen Bonbonessen verbracht. Danach mussten wir allerdings 30 Minuten auf dem dortigen Flugahfen verbringen, bevor wir den zweiten Flug nach Hamburg nehmen konnten. Weniger als eine Stunde brauchten wir, um zu unserem Ziel zu gelangen und um später mit der Bahn nach weiteren anderthalb Stunden endlich in Buxtehude anzukommen. Dort warteten auch schon gespannt unsrere Austauschpartner. Weil wir aber so müde waren, haben wir in den Austauschfamilien nur noch schnell gegessen, kurz unsere Familien angerufen und dann sind wir auch schon tot ins Bett gefallen.

Nous avons rendez-vous à l’aéroport à midi.Une fois tout le monde réunis nous «pic-niquons» rapidement, puis nous nous enregistrons. Le vol étant à 13h40, nous embarquons porte 1 à 13h après quelques péripécies!!! (Manon a étais fouillée pour «le cautat», Olga et Fanny ont attaqués un paquet de dragibus,…). Une fois installés, nous prenons la direction d´Amsterdam!!! 1h30 de vol durant la quelle les bonbons voyagent de siège en siège!!! Nous attendons 30min à Amsterdam avant d'émbarquer dans un second avion pour Hambourg. Moins d´une heure de vol nous sépare de notre destination. Une fois à l´aéroport de Hambourg nous prenons le train pendand 1h30 pour rejoindre la gare de Buxtehude, où nos correspondants nous attendent à 19h30. Le temps de s´installer dans les familles, de manger un peu et de contacter nos parents la fatigue se fait sentir et nous allons au lit.

Fanny C. et Cedric A.

Posté par schanen à 21:14 - Commentaires [0] - Permalien [#]

Samstag, den 19.03.11

Am Samstag haben wir den Zug mit anderen Franzosen (Agatha, Rozenn, Cédric, Manon, Fanny) und Deutschen (Isabelle, Kim, Tabea, Vanessa) genommen.
Wir sind nach Hamburg gefahren. Wir haben geshoppt. Das Wetter war gut. Es war nicht so kalt. Zu Mittag haben wir Brötchen gekauft, um sie neben einem See zu essen. Danach habe ich mich mit Florian und eseinen Freunden getroffen.
Wir sind in ein Musikgeschäft gefahren. Es war ein schöner Tag.

Samedi, nous avons pris le train avec d'autres francais et d'autres allemands.
Nous sommes allés à Hambourg pour faire du shopping et découvrir un peu la ville.La météo était bonne, il ne faisait pas trop froid. A midi nous sommes allés acheter des sandwiches pour les manger au bord du lac.
Après cela, je suis allé voir des amis à Florian. Nous avons assister à un cours de musique avec eux.
Dans l'ensemble, c’était une bonne journée.

Alexandre R.

Posté par schanen à 21:10 - Commentaires [0] - Permalien [#]

21 mars 2011

Unser Wochenende

Am Samstag sind wir nach Hamburg gefahren.  Manon, Agatha, Rozenn, Fanny, Alexandre, Cédric, Ich (Olga) und unsere Partner waren dabei! Wir waren 13, so wir mussten wir uns trennen ! Ich blieb bei Rozenn, Alex und Cédric, wir haben viel gelacht ! 

Am Abend, war ich bei Nina mit ihrer Schwester, Isabel und Manon. Wir haben die "super star" gesehen !! Das war toll.

Olga P.

Posté par schanen à 19:46 - Commentaires [0] - Permalien [#]

Freitag, den 18.03.11

Heute sind wir um 6.30 aufgestanden, um um 8 Uhr in der Bibliothek des
Gymnasiums Halepaghenschule zu sein. Nach einer Schulvorstellung des
Schulleiters wurde uns die Schule anschießend noch von zwei Schülern gezeigt.
Gegen 10 Uhr wurden wir vom Bürgermeister im Rathaus begrüßt, wo wir auf ein
Glas Apfelsaft eingeladen wurden. Im Anschluss darauf wurde uns von den
restlichen Deutschen die Stadt gezeigt, wie z.B. die St. Petri Kirche und die
Altstadt. Dann war der Schultag auch schon vorbei und wir (Vincent, Nicolas,
Gian, Kerry und ich) sind nach Hamburg gefahren. Dort angekommen haben wir
chinesisch gegessen. Den Rest des Nachmittags verbrachten wir mit
Stadtbesichtigung und bummeln, bis wir gegen 7 Uhr abends wieder nach Hause
fuhren um mit meinem Austauschpartner und zwei weitern Freuden den Abend
ausklingen zu lassen.

Samedi 19 Mars : Nous nous sommes levés ( Kerry Vincent Hugo Nicolas Brian Yvain)
à 6 heures du matin pour aller à Berlin. Mais 5 heures de train ont été
nécessaires pour arriver à notre destination. Le temps était magnifique ainsi que les

nombreux monuments comme la porte de Brandebourg, le Reichstag ou encore la
Fernsehenturm. Après cette excellente journée nous sommes partis vers 18 heures
de Berlin et sommes arrivés à Buxtehude à 23 heures.

Dimanche 20 Mars : Lever a 11 heures après ce samedi épouvant et petit déjeuner
en famille avec la grand mère de Kerry ! Puis l'après midi a été consacrée à la
piscine.... et au baby foot ! Là encore retour assez tard : vers les 20 heures.
Puis pour finir une discussion sur les points positifs et négatifs de l'Allemagne et de la France.

Hugo L.

Posté par schanen à 14:39 - Commentaires [0] - Permalien [#]